Wieso WordPress für Blogs das beste CMS ist

Wieso WordPress für Blogs das beste CMS ist

Ein nicht zu unterschätzender Faktor für den Erfolg eines Blogs, egal zu welchem Thema, ist das richtige Content Management System. Neben dem Bedienungskomfort spielt bei der Wahl des Blog-Systems auch die Erweiterbarkeit und die Interaktion des CMS mit dem Rest der Welt eine große Rolle. Es gibt Content Management Systeme, die von den diversen Webhostern mit angeboten werden, die diese selber entwickelt haben. Wahlweise kann man auch auf Open Source-Lösungen zurückgreifen. Hierbei haben sich in der Vergangenheit neben dem Platzhirschen WordPress auch Serendipity hervorgetan. Wordpress überzeugt durch eine große Community, die kontinuierlich Schwachstellen beseitigen hilft und eine Vielzahl unterschiedlicher Plugins mitentwickelt. Hierdurch kann man sein WordPress System an die eigenen Bedürfnisse anpassen und technisch up to date halten. Neben einer herausragenden Usability kann WordPress auch mit guter Interaktion mit anderen Blogs überzeugen, etwa durch automatische Pingbacks und Trackbacks, wodurch die Vernetzung und damit letztlich auch die Auffindbarkeit des eigenen Blogs in Suchmaschinen wie Google gefördert wird. Ein weiteres wichtiges Feature von WordPress ist die Volltextsuche aller bisher erschienenen Artikel, die vor allem bei Blogs, die schon länger existieren mit der Zeit immer unverzichtbarer wird. Weil nichts ist ärgerlicher für einen Blogger, der sich durch die Qualität seiner Textbeiträge ein Alleinstellungsmerkmal schaffen will, wenn seine Leser nur eingeschränkten Zugang zu seinen Texten haben. Es sind nämlich die Leser, die einen guten Blog ausmachen. Neben der Textqualität, die unbestritten vorhanden sein muß, machen die Leser nämlich einen Blog erfolgreich. Schreibt man als Blogger gute Texte, die aber niemand liest, dann bekommt man keine Backlinks zurück, die unter Bloggern so etwas wie Empfehlungen sind. Und ohne Backlinks gibt es langfristig keine Verbesserung in den Suchergebnissen und damit keine weiteren Leser.