RSS Feeds mit WordPress

RSS Feeds mit WordPress

Eine tolle Möglichkeit, günstig und vor allem schnell Nachrichten und Informationen als Datenstrom von einer Domain auf die andere Internet-Seite zu bringen ist die Übertragung mittels RSS-Feed. Dies kann nötig sein, um etwa einen Seitenblick auf andere thematisch relevante Seiten zu werfen, oder um von der Aktualität von News-Seiten zu profitieren. RSS ist ein nicht programm-gebundenes Datenformat, das auf XML basiert und von sogenannten Readern interpretiert werden kann. Die Abkürzung steht dabei für Really Simple Syndication, oder auch Rich Site Summary. Der Gedanke dahinter ist, dass man sich auf einer Seite umsieht und dann durch Abonnieren des RSS-Feeds über den Reader über neue Artikel auf der abonnierten Seite informiert wird. Man bleibt also auf dem Laufenden ohne die Seite selbst aufrufen zu müssen. Hierfür muß die Seite selbst aber einen RSS-Feed zur Verfügung stellen. WordPress-basierte Blogs und Seiten haben dabei einen Heimvorteil:  Die RSS-Funktionalität steht einem nämlich direkt nach der Installation bei WordPress zur Verfügung. Das ist mittlerweile bei fast allen Content Management Systemen Standard. Durch Abonnieren eines RSS-Feeds bekommt man Inhalte wie Nachrichten-Headlines und Kurzfassungen der News oder aktuelle Beiträge in Internet-Foren geliefert. Besonders beliebt ist darüber hinaus das „Anfüttern“ von Lesern. Der Feed enthält sowieso meist nur eine Headline und einen Kurztext, für die vollen Nachricht bzw. den ganzen Artikel muss man aus dem Reader auf die eigentliche Seite wechseln. Die Vorteile von RSS-Feeds für den Austausch von Daten und News liegen auf der Hand:
  • der Leser selbst entscheidet, wie lange er den Feed abonniert und wieviel er liest. D.h. die Gefahr einer Übersättigung durch den Versand von Newslettern besteht dabei nicht;
  • man kann als Seitenbetreiber die Headlines einer Seite auch auf anderen Seiten einblenden lassen und dadurch mit geringen Mitteln ein wenig SEO betreiben;
  • mit etwas Know how kann man Zielgruppengerechte Feeds von einzelnen Artikel-Kategorien anbieten.

Newsfeed einer Kategorie in WordPress erstellen

Die RSS-Funktionalität steht bei WordPress von Anfang an zur Verfügung. Man muß also für die grundlegende Nutzung keine Plugins oder sonstigen Erweiterung laden. Der normale RSS Feed, mit allen Artikeln, wird in der Regel so aufgerufen: deinblog.de/feed, für diese Seite also www.toalster.de/feed Um nun einen Feed für nur eine Kategorie aufzurufen, geht man wie folgt vor: man ruft die Kategorie im Browser auf und hängt an URL das Suffix „feed“ an. deinblog.de/kategorie/allgemein/feed, für die Kategorie WordPress auf dieser Seite also www.toalster.de/archives/category/wordpress/feed Die Anzeige mehrerer Kategorien mittels nur eines Feeds ist nicht möglich. Mehr zum Thema: