Doppelten Content vermeiden

Doppelten Content vermeiden

Mit Backlinks können Webmaster auf leichte Art Geld verdienen. Webmaster können mit Backlinks auf leichte Art Geld verdienen. Auf leichte Art können Webmaster mit Backlinks Geld verdienen. Wer sich wiederholt hat offensichtlich nix anderes zu erzählen. Suchmaschinen durchpflügen mit ihren Robots das Netz und indizieren die durchsuchten Seiten nach den gefundenen Schlagworten. Google verfügt dabei über Mechanismen, die die durchsuchten Texte mit den bereits im Index befindlichen Seiten vergleicht, um Duplikate zu finden. Dies dient dazu, um die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern und Manipulationen zu verhindern. Da man nämlich offenbar bei Google davon ausgeht, dass es viele Webmaster gibt, die versuchen, sich mit unehrlichen Mitteln einen Vorteil beim PageRank und bei der Auffindbarkeit ihrer Seite in den Suchergebnissen zu erschleichen, hat man beim Suchmaschinenriesen Gegenmaßnahmen ergriffen. Eine Maßnahme ist die Forderung nach unique content, also einmaligen Inhalten. Da Google zum größten Teil die Texte einer Seite durchsucht und den daraus generierten Index als Grundlage für seine Suchergebnisse nimmt, ist es wichtig, dass publizierte Texte einer eindeutigen Quelle zuzuordnen sind. Um diese Policy zu verdeutlichen, hat Google eine Liste mit Richtlinien für Webmaster veröffentlicht. Darin steht unter anderem, dass die Verdopplung von Content, also das mehrmalige Veröffentlichen des gleichen Textes, auch auf verschiedenen Seiten, zu einer Herabstufung der Seite führen kann. Es gibt allerdings auch Möglichkeiten, um ein und denselben Content auf unterschiedlichen Seite zu publizieren, ohne dabei ein eHerabstufung hinnehmen zu müssen. Wie das geht, steht in einer Anleitung von Google selbst (Link siehe unten). Zur weiteren Vertiefung dieser Thematik möchte ich an dieser Stelle auf die folgenden Artikel verweisen: Duplicate Content bei Google vermeiden // SeoKratie Content duplizieren ohne Streß // Google Gründe, von Google abgestraft zu werden