Die Euro 2012 im Netz – England

Die Euro 2012 im Netz – England

Auch die vermeintliche Fußball-Großmacht England hat ein Webangebot, auf dem zur Euro 2012 die letzten Neuigkeiten kundgetan werden. Auch wenn dort nicht unbedingt das stehen dürfte, was man als Torhüter beim Elfmeterschießen auf dem Zettel haben müßte, überzeugt die Seite thefa.com mit allerlei Infos rund um die Three Lions. Das Mutterland des Fußballs freut sich wie jedes Mal auf die Teilnahme an der Endrunde eines großen Turnieres, naja, eigentlich ist man ja eher froh überhaupt mal wieder an einem Turnier teilnehmen, verpassten die Engländer doch vor vier Jahren blamabel die EM in Österreich und der Schweiz durch eine vollkommmen verpatzte Qualifikationsrunde.
Website des englischen Fußballverbandes

Website des englischen Fußballverbandes

Dieses Jahr soll wie immer alles anders werden: nachdem Sven-Göran Eriksson und Steve McLaren das Zepter bei den Engländern schwangen, durfte nach Fabio Cappello mit Roy Hodgson nun schon der dritte Trainer in gut sechs Jahren ran. Zusammen mit der langen Liste an Verletzten, die der Team von den britischen Inseln plagt, haben die Three Lions eigentlich nur Außenseiterchancen auf den Titel. Die Website des Verbandes hingegen wirkt klar und aufgeräumt, wenn auch teilweise etwas altbacken. Die Seite erstrahlt vornehmlich in weiß, einer der beiden Hauptfarben der englischen Fahne. Im oberen Teil der Seite werden vier aktuelle Meldungen mit einem jQuery-artigen Slider präsentiert, die Seite selbst ist mit ASP gemacht. Die Typo der News-Artikel ist mit Times etwas alt gewählt, unten begegnen einem in der St. George’s Park-Box eine moderne Schrift und rechts, bei den „Exclusive Videos“ auf dem roten Feld Versalien, die mir sehr nach Akzidenz Grotesk mit einem Stich DIN Mittelschrift aussehen. Hier hat der Typograf offensichtlich zeigen wollen, wieviele Schriften er auf dem Computer zur Verfügung hat. Setzen, sechs! Es fällt außerdem an dieser Seite auf, daß während die meisten anderen Verbände neben der eigenen Sprache auch eine andere anbieten, die meistens englisch ist, die Football Association davon ausgeht, dass sowieso jeder Englisch kann. Very überheblich wie ich finde! Fazit: klarer Außenseiter mit nur geringen Chancen die Vorrunde mit mehr als einem Punkt zu überstehen, auch wenn Trainer Hodgson meint, daß auch 2004 niemand Griechenland auf der Rechnung hatte und die dann zur Verwunderung aller Europameister wurden. Mit einer solchen Überraschung ist dieses Jahr von Seiten der Engländern nicht zu rechnen.