Aktualität auf der Website: Wie bleiben die Seiten up to date?

Aktualität auf der Website: Wie bleiben die Seiten up to date?

Ohne das Internet geht heutezutage gar nichts mehr. Wo man früher noch Freunde oder Kollegen befragt hat, on sie einem in dieser oder jener Frage einen Rat geben können oder man auf eigene Faust los gezogen ist, um sich über eine Sache zu informieren, um sich dann ein fundiertes und mit Fakten untermauertes Urteil zu bilden, regiert heute das Internet. Es gibt so gut wie kein Thema, das man nicht im Netz recherchieren könnte. Keine noch so abstruse oder nur einer Handvoll Menschen weltweit bekannte Sache, die es nicht irgendwo im Internet zu finden gäbe. So weit so gut. Aber jede Website ist nur so gut wie die Pflege, die man ihr angedeihen lässt. Seiten, die im Sommer noch Nachrichten des Schneegestöbers bringen sorgen bei den Besuchern für Kopfschütteln und werden alsbald wohl auch nicht mehr angesurft werden. Die meisten Blog-Systeme wie WordPress, Redaxo oder Typo3 bieten die Möglichkeit, einen Artikel zeitlich zu begrenzen. Dies kann bei terminlich gebundenen Nachrichten und Ankündigungen für den Redakteur interessant sein. Es macht in den meisten Fällen keinen Sinn, nach Ende der Anmeldefrist noch die Ankündigung der Registrierungsperiode im Bereich „Aktuelles“ zu belassen. Nachzügler, die hoffen, sich vielleicht doch anzumelden, würden dann nur unnötig enttäuscht werden. Besser wäre es, gleich zwei Nachrichten anzulegen, und sie durch die Terminfunktion voneinander zu trennen – die Anmeldung läuft beispielsweise bis Sonntag, 13 Uhr und wird dann durch das CMS vom Netz genommen. Gleichzeitig schaltet das Content Management System die vorher angelegte Meldung live, dass die Registrierungsperiode abgelaufen sei. Wie funktioniert das?
Meta-Daten bei Redaxo-Artikel

Meta-Daten bei Redaxo-Seite

Moderne Content Management Systeme wie Redaxo verfügen über die Möglichkeit, einen Artikel nicht nur sofort zu publizieren, sondern zu einem bestimmten Zeitpunkt. Bei Redaxo z.B. findet man diese Funktion unter dem Reiter „Meta-Daten“. Hier kann man neben der Beschreibung und den Suchbegriffe, die später für das Auffinden durch die Suchroboter wichtig sind, auch die Zeitspanne angeben, in der der Artikel online verfügbar sein soll.