Was für ein Wochenende

Was für ein Wochenende

Ein seltsames Wochenende. Mein Kumpel Peter kam aus Hamburg zu Besuch, um sich drei Fußballspiele in drei Tagen zu gebren. Ich wollte ja eigentlich mitmachen, konnte aber nicht alle Termine freinehmen. Letzlich war es eher debakelös: Augsburg führte gegen Wehen, um dann in den Ausgleich zu kassieren. Der FSV Frankfurt empfing die Bayern-Amateure mit Altstar Thomas Linke (gell, es ist ein langer Weg vom UEFA-Cup Sieg mit Schalke 97, über den zweiten Platz in Barcelona mit den Bayern bis an den Bornheimer Hang…) und kassierte ebenfalls den Ausgleich kurz vor Schluß nach 2:0 Führung zur Pause. Und dann Sonntag abend die knappe 4:1 Niederlage der Eintracht gegen den HSV. Zum Glück wurde an dem Wochenende mein Neffe getauft, sodaß ich keine Zeit hatte, um mit Peter an den Bieberer Berg zu fahren, wo St. Pauli bis zur 70. Minute mit 1:3 führte, um dann den Offenbachern gegen Ende Tür und Tor zu öffnen und mit 4:3 unterzugehen. Unglaublich? Aber wahr…