Tour de Neubeginn

Tour de Neubeginn

„Nach der Suspendierung aller verdächtigen Radrennfahrer inklusive der Top-Favoriten Ullrich und Basso schreibt das Zentralorgan „“Bild““ in seiner Online-Ausgabe daß die Tour dieses Jahr eine Tour de Farce wäre, weil doch nun alle vermeintlichen Topfahrer weg seien. Das halte ich schlichtweg für Blödsinn.

In den vergangenen Jahren gingen einem die ganzen Vermutungen um das Doping erst der Festina-Typen 1998 und dann die Dauer-Unruhe wegen Seriensieger Lance Armstrong ziemlich auf den Wecker. Und jetzt handeln die Verantwortlichen endlich mal und zwar noch bevor das Ergebnis nachhaltig verfälscht wurde und plötzlich heißt es „“Farce!““. Aber wenn man hinterher die Spritze im Mülleimer gefunden dann wäre das alles erst recht ne Farce gewesen. Dann lieber so und hinterher einen (hoffentlich) sauberen Sieger.“