Neues vom DAX

Neues vom DAX

Wenn ich nicht selber ein paar Kröten in börsennotierte Unternehmen investiert hätte, könnte man sich glatt totlachen über diese riesige Geldvernichtung, die zur Zeit abläuft. Die Börsen saufen ab, die Händler und vermeintlichen Experten handeln kopflos und verbrennen die Kohle schneller, als die Notenbanken sie nachdrucken können. Neulich mußte ich den DAX erklären: das ist die Summe der Kaufpreise von je einer Aktie der 30 Top-Unternehmen in Deutschland. Am Anfang des Jahres 2008 waren für dieses Paket noch rund 8000 Euro fällig. Mittlerweile muß man hierfür nur noch 4500 € hinblättern. Und der Handelstag ist noch nicht vorbei, die Kurse können also noch fallen. Wie gesagt: wenn’s hinter den reinen Zahlen nicht auch noch Leute gäbe, für die die fallenden Kurse der Ruin bedeuten wird, könnte man drüber lachen.