Neue Woche, neues Glück

Neue Woche, neues Glück

Heute ist es irgendwie merkwürdig: gestern noch Barcelona, 17 Grad, Sonnenschein, dann hier und es scheint noch immer die Sonne, auch wenn die Sonne nicht besonders warm ist. War ein schönes Wochenende. Etwas anstrengend, weil es mir so vorkommt, als seien ich und meine Freundin praktisch überall in Barcelona gewesen, allerdings zu Fuß. Ich glaube, meine Beine haben in letzter Zeit nicht soviel Arbeit leisten müssen, wie da. Dann war ich zu Hause und vor dem Nachbarhaus stand so ein Haufen Sperrmüll. Das ist hier in Frankfurt relativ normal. Die Entsorgungsleute holen den Scheiß dann ab. Allerdings hatten sie diesmal keine Chance, denn irgendwie fing der Haufen gegen Abend plötzlich an zu brennen. Mein italienischer Nachbar hämmerte an die Tür und rief mir zu, ich sollte das Haus verlassen, weil wegen der Gasleitung Gefahr im Verzuge sei. Okay, die Leitung hat nicht angefangen zu brennen, das Haus steht auch noch, die Feuerwehr hat alles unter Kontrolle bekommen. Barcelona steht auch noch, die Füße werden sich auch erholen. Und ich weiß auch, daß das Eine aber auch garnichts mit dem Anderen zu tun hat, aber warum sollte es auch… In diesem Sinne, ich muß mal schnell den Sinn in diesem Ganzen suchen…