Herzlich Willkommen in 2003

Herzlich Willkommen in 2003

dem Jahr in dem alles besser wird. dem Jahr in dem es endlich aufwärts geht. Kurzum: das Jahr, auf das wir alle gewartet haben. Die Analysten sagen uns schon wieder aufsteigende Tendenzen für die Wirtschaft voraus, zumindest heißt es so in den Medien. Andererseits habe ich gerade erst letztes Jahr, also 2002, gehört, daß die Banken wegen sinkender Gewinne, die dann aber doch wieder riesengroß ausfielen, um nicht zu sagen, rekordverdächtig, also daß eben diese Banken, die also am Rande des Ruins stehen, Tausende von Leuten entlassen mussten, um wieder in die Gewinnzone zu kommen. Da fielen mir aber dann zwei Dinge auf: erstens wer sind denn diese Analysten, die jedes Jahr einen Aufschwung prophezeihen, der dann doch nicht kommt – warum werden diese Pfeifen denn nicht entsorgt, hoppla, ich meine natürlich entlassen?. Und zweitens: müssten die Banken, die sich in der Rekordgewinnzone befinden und Leute feuern wollen, nicht eigentlich eher Leute anwerben, um in die „normale“ Gewinnzone zurückzukehren. Ist nur so ein Gedanke. In diesem Sinne…