Der Ozean, unendliche Weiten

Der Ozean, unendliche Weiten

Ich erinnere mich noch gut an die Szenen aus dem Film „Das Boot“, wo sie getaucht sind und auf der Flucht von den Engländern waren – stickige Luft, die man als Zuschauer fast schon riechen konnte, verängstigte Männer, nur Prochnow als Ka-Leun und Fahnder Wennemann blieben ganz cool. Und gelegentlich hörte man das Pingen des Echolots der Feinde, immer auf der Suche nach Anhaltspunkten, wo denn das deutsche U-Boot sein könnte. Es ging also schon vor 60 Jahren, ein Unterseeboot aufzuspüren. Und heute lese ich in der Zeitung, daß ein britisches und ein französisches Atom-U-Boot im großen, weiten Ozean miteinander kollidiert sind. Einfach so. Peng! Angeblich ist den Atomraketen an Bord nichts passiert, aber das sagen sie ja immer.