Dann halt Ekuador.

Dann halt Ekuador.

Ich glaub’s nicht. Offensichtlich hab ich ne Überdosis Fußball abgekriegt. Ich hab jetzt jeden Tag mindestens zwei Spiele geschaut, beruflich natürlich, und kann jetzt irgendwie nicht mehr. Ich durchschaue jetzt so ganz langsam den Unterschied zwischen dieser Oper des Fußballs, die aktuell gerade in Deutschland läuft und dcem Spiel an sich. Diese Show ist WM, FIFA-Chef Blatters Krönung zum Gott-Kaiser der Fußball-Gemeinde, und das Spiel selbst ist irgendwo da draußen in den Weiten der Oberliga, vielleicht auch Regionalliga. Da tragen die Spieler einfarbige Baumwoll-Hemden für 12 Euro vom Woolworth mit Beflockung drauf, nicht Hightech-Trikots mit computergesteuerter Schweißabsaugung für 65 E.

Ich bin echt froh, daß für mich der Job hier in Hamburg bald gelaufen ist und ich wieder heim kann. 14 Tage on the road sind schon ziemlich hart. Aber viel mehr zieht mich runter, daß meine heldenhaften Löwen aus England eine Halbzeit lang gegen Schweden sehr gut gespielt haben, um dann in der Zweiten die Tre Kronor wieder zurück ins Match kommen zu lassen. Wenn wir das gegen Ekuador am Samstag im Achtelfinale auch so machen dann Good Night!
br> In diesem Sinne, zurück ins Funkhaus…