Welchen Vorteil haben Backlinks bei der Sichtbarkeit?

Welchen Vorteil haben Backlinks bei der Sichtbarkeit?

In meinen Sparten-Blog www.backlinks-blogposts-verkaufen.de habe ich mich gerade mit der Frage auseinandergesetzt, welchen Sinn Backlinks haben? Dabei kam mir der Gedanken, ob gekaufte Backlinks überhaupt eine Berechtigung haben, und ob es hilfreich ist, wenn man dem natürlichen Linkaufbau durch den Kauf von Backlinks auf die Sprünge hilft. Es gibt im Bereich des Linkaufbaus einige Anbieter für gekaufte Backlinks. Hierbei melden sich einerseits Webmaster von Seiten, die bereit sind, gegen eine meist recht geringe einmalige Gebühr Backlinks zu anderen Domains auf ihrer Seite zu platzieren. Dabei variieren die Preise abhängig vom PageRank und der SEO-Visibility der zu bewerbenden Seite und der Seite, auf der der Backlink erscheinen soll. Ein weiterer Preisfaktor ist die Frage, ob die „gekauften Backlinks“ einmalig bezahlt werden oder ob der Besteller kontinuierlich für die Platzierung der Backlinks bezahlen muss. Anbieter für einmalige Bezahlung von gekauften Backlinks sind beispielsweise Teliad (Angebot „Blogposts“) oder Everlinks. Monatlich oder jährlich muss man für die Platzierung von Backlinks über Anbieter wie Seomate, Seoslave oder MyLinkState. Wenn man im Begriff ist, einen neuen Blog auf die Beine zu stellen und diesen möglichst schnell gut in Google zu platzieren, kann es ganz nützlich sein, sich „auf die Schnelle“ ein paar Backlinks zu besorgen, um der Seite etwas SEO-Sichtbarkeit zu organisieren. Natürlich weiß Google auch, dass Backlinks verkauft werden und selbstverständlich ist der Google Algorithmus schlau genug, um eine gewisse thematische Relevanz zu erkennen. Man sollte also entsprechend vorsichtig sein, wenn man sich schon mit dieser Art von Backlinks beschäftigt, wenn man das neue Blogprojekt nicht gleich mit einem dicken Minus beginnen möchte. Ich habe selbst zu dieser Methode gegriffen, um eines meiner Nebenprojekte, www.finanz-durchblick.info, etwas schneller sichtbar zu machen. In dem Blog geht es Finanzen, Versicherung und Kapitalanlage, also eher um eine generelle Betrachtung des Finanzmarktes. Das Ganze ist noch nicht genügend im Nischenbereich, um nur ein spezielles Klientel anzuziehen, und von den Keywords noch zu beliebig, um sich gegen die breite Konkurrenz durchzusetzen. Genau deshalb habe ich mir in den Anfangstagen dieser Seite ein paar Backlinks bei seomate und backlinkseller bestellt, und mit der geringen Sichtbarkeit und dem von Beginn an guten PageRank von 3 kamen dann auch erste Anfragen für Blogposts und die Platzierung von Backlinks für andere thematisch ähnliche Seiten. So schließt sich in gewisser Weise der Kreis: man setzt einen Blog auf, schreibt ein paar Artikel, die natürlich auch einigermaßen gut formuliert und sich an einem einheitlichen Thema orientieren sollten, und kauft Backlinks. Sobald dann eine ausreichende Google-Indizierung erreicht ist, kommen umgekehrt auch wieder Aufträge zurück. Damit kann man mit etwas Fleiß die eingesetzten Kosten schnell wieder rausholen und Profit machen.