Arbeitszeiten sind für alle Arbeitnehmer wichtig, für Angestellte wie auch für Selbständige. Deshalb passt die Frage des heutigen Webmasterfridays, Wie lange der Arbeitstag ist?.

20130426-103855.jpgEins möchte ich vorneweg schicken: ich bin kein typischer Webdesigner oder Blogger, da ich eine Festanstellung habe und lediglich nebenher Artikel schreibe und Websites erstelle.

Mein Tag beginnt in aller Herrgottsfrühe um sechs Uhr. Da schlurfe ich zunächst in die Küche, setze Kaffee auf und gehe dann ins Bad. Nach dem Frühstück mit den Kindern und dem Abliefern meiner Jüngsten im Kindergarten geht es weiter zum Bahnhof. Meine Arbeitsstelle liegt gut 70 Kilometer von meinem Wohnort entfernt, also pendele ich jeden Tag.

Während der Bahnfahrt lese ich meist ein paar Nachrichten bei Twitter, um abzzchecken, was so los ist und entwickele dabei ein paar Ideen, worüber man schreiben könnte. Und meistens geht es dann auch schon los. Ich betreibe neben dieser Website noch weitere Blogs zu anderen spannendnen Themen, es gibt also immer viel zu schreiben. Egal auf welchem Blog.

Die Bahnfahrt dauert gut eine dreiviertel Stunde, in der ich meist rund eine bis anderthalb DIN A4 Seiten an Text schreiben kann. Manchmal ist es mehr, manchmal weniger. Das kommt natürlich immer auf die Tagesform an.

Wenn ich angekommen bin, packe ich das iPhone weg und fahre mit der U-Bahn weiter auf die Arbeit, wo ich dann acht Stunden lang etwas anderes mache. Abends geht das spielchen dann in der Gegenrichtung weiter, da fällt mir dann aber meist das Schreiben nicht so leicht wie noch am Morgen.

Abends dann, zu Hause, gibts ein bisschen Familienleben. Sich mit den Kindern unterhalten, spielen, etwas zu essen und dann bringe ich meine Tochter wieder ins Bett. Manchmal, wenn ich noch Muße und energie habe, setze ich noch mal hin und schreibe abends etwas. Muß aber auch nicht sein. Der Abend ist oft zu kurz um sich zu entspannen und der Wecker klingelt am nächsten Morgen kja leider wieder um sechs Uhr. Und dann geht das spielchen wieder von vorne los.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.