Tablet Tastatur langsamer als iPhone?

Tablet Tastatur langsamer als iPhone?

Kurz vor Weihnachten letztes Jahr hatte der deutsche Discounter Aldi einen Tablet PC im Angebot, der sich auf dem Papier recht leistungsstark anhörte und mein Interesse weckte. Das Medion Lifetab hatte reichlich Arbeitsspeicher und auch SSD Festplattenplatz, dazu Android 4.3 und auch einen HDMI Ausgang, falls man das Teil an den heimischen Fernseher anschließen möchte. Da ich dachte, ich würde das Gerät hauptsächlich zum Bloggen benutzen, lag mein Hauptaugenmerk auf der Tastatur bzw. der Reaktionszeit des Touchscreens. Smartphones und kleine Computer wie Tablet PCs sind schon eine richtig geile Erfindung. Sie ermöglichen einem, fast überall per Chat oder Voice over IP mit anderen Leuten zu kommunizieren, sie erleichtern die Beschaffung von Informationen und sind mittlerweile auch für fast jeden erschwinglich. Während ich früher ausschließlich auf einen fest installierten Rechner Artikel für meinen Blog geschrieben habe, bedeutete das Apple iPhone mit der WordPress-App für mich den Aufbruch in das mobile Zeitalter. Ich pendele jeden Morgen gut 45 Minuten zur Arbeit und kann mit dem Smartphone die Zeit nutzen, um zu schreiben. Im Laufe der vergangenen zwei Jahre bin ich dadurch auch recht schnell im Umgang mit der Touchscreen-Tastatur des iPhone geworden. Das bedeutet, aber auch, dass die Reaktionszeit des Touchscreens für das, was ich primär mit dem Smartphone mache, besonders wichtig ist. Ich hatte also recht große Erwartungen an das Medion Lifetab, als ich es daheim auspackte. Das Gerät war mit 399 Euro recht günstig und bot laut heise.de auch ziemlich viel fürs Geld. Nach dem Auspacken und Inbetrieb nehmen erkundete ich das Teil zunächst. Als langjähriger Apple-User und iphone-Besitzer war das meine erste Begegnung mit Android überhaupt. Und dann gleich 400 Euro auf den Tisch legen? Mutig. Dachte ich dann auch. Das Lifetab machte Spass und so ging ich daran, meinen eigentlichen Plan umzusetzen: nämlich per WordPress-App damit zu Bloggen. Durch WLAN und 3G erschien mir ein 10 Zoll Tablet wie das Medion Lifetab die ideale Fortsetzung meiner Bloggerei per iPhone. Nur eben mit größerem Display. Was dann folgte hat mich aber sehr überrascht: selbst im Ein Finger-Modus, mit dem ich das iPhone bediene, war ich für den Touchscreen des Medion Lifetab zu schnell. Der berührungssensitive Bildschirm reagierte langsamer als ich tippte. Das hatte dann natürlich zur Folge, dass einige Buchstaben verschluckt wurden und die Sätze hinterher keinen oder kaum einen Sinn machten. Weitere Versuche mit der WordPress App und einem Text Editor untermauerten diese Beobachtung und so packte ich das Teil innerhalb der von Aldi eingeräumten Umtauschfrist ein und gab es zurück. Schade eigentlich, denn ansonsten war es ein nettes Gimmick.