Wie glaubwürdig ist ein Blogger?

Wie glaubwürdig ist ein Blogger?

Ein Blogger ist kein Journalist. Er schreibt zwar häufig wie einer und sollte tunlichst drauf achten, seine Artikel fundiert zu recherchieren, ist aber trotzdem kein Journalist. Auch wenn das manche Blogger immer wieder gerne glauben. Dazu gehört auch die Tatsache, dass Journalisten einem besonderen Schutz unterliegen, wie der Pressefreiheit oder dem Recht auf Quellenschutz. Diese Rechte hat ein Blogger nicht. Zu den wichtigsten Fragen, die ein Leser haben kann, gehört die, wie glaubwürdig die Qulle, die man gerade liest – wie glaubwürdig ist der Blogger? Manche journalistischen Veröffentlichungen genießen per se einen guten Ruf, andere wiederum einen eher zweifelhaften bis schlechten, aus welchem Grund auch immer. So haftet beispielsweise Springers Massenblatt Bild der Ruf an, eine mehr als zweifelhafte Quelle zu sein, wenngleich eine Zeitung mit einer deratig hohen Auflage wie die Bild-Zeitung es sich kaum leisten kann, bewußt falsche Informationen unters Volk zu streuen. Aus diversen Filmen haben viele Menschen eine vielfach idealisierte Vorstellung wie sich herkömmliche Journalisten ihre Informationen beschaffen. Wie aber ist das bei Bloggern? Die haben in der Regel keine journalistische Ausbildung und müssen selber lernen, wie man gute Quellen von schlechten unterscheidet. Das kann mitunter ein schwerer Prozess sein, der sich auch mal länger hinziehen kann. Gerade im Bereich des Computer-Journalismus wird heute geschrieben und gebloggt, als gäbe es kein Morgen. Doch wer durchschaut noch, wer der Urheber einer Meldung ist und wer lediglich abschreibt? Heutzutage recherchieren die meisten doch nur im Internet, googlen häufig vor sich hin und versuchen, sich einen Reim auf dies und das zu machen. Doch wenn nur oft genug viele das Gleiche schreiben, dann ist es irgendwann auch mal wahr. Oder eben auch nicht. Hauptsache es glauben genügend Leute. Das war schon früher so mit dem legendären Druckfehler, der dazu führte, dass sich jahrzehntelang das Märchen hielt, Spinat sei außerordentlich gesund. Das ist auch heute so. Nur digitaler.