What about the “About-Page?

Der heutige Webmasterfriday fragt, wie man es denn mit der About-Seite hält. Das ist mal wieder ein gute Frage, weil sie einen als Webmaster dazu zwingt, sich überhaupt damit auseinander zu setzen, was man sich denn am Anfang, damals als man die Seite konzipiert hat, dabei gedacht hat. Möglicherweise hat man ja noch Aufzeichnungen von früher aus denen das Eine oder Andere hervorgeht.

Die Frage ist, was unterscheidet eine About-Seite überhaupt von einem Impressum? Im Gegensatz zu Letzterem ist die About-Seite, egal wie sie nun heißt, kein verpflichtender Bestandteil einer Website. Man kann eine haben, muß es aber nicht. Beim Impressum ist das anders. Jede Seite, die auch nur den Anschein erweckt, als werde hier auch nur der geringste Umsatz gemacht, muß allerlei Vorgaben erfüllen, die natürlich bei Zuwiderhandlung Abmahnfähig sind und durch findige Anwälte sofort ausgenutzt werden. All das verringert den Spaß am Webmaster sein natürlich gehörig, eben weil es soviele Regeln zu beachten gilt, und wenn man mal Mist baut, dann wird’s teuer.

Bei der About-Seite sind aber keine solchen Regeln in Sicht. Außer den üblichen Regeln des guten Geschmacks und dass man Dinge wie Beleidigungen oder Verleumdungen besser vermeiden sollte, kann man sich auf einer solchen Seite selbst darstellen, wie man gerade Lust hat. Geht man die Frage, was auf einer “Wir (oder Ich) über uns”-Seite enthalten sein sollte von der technischen Seite an, kann man dort sicherlich gut über Zugriffszahlen berichten, damit der Besucher einen Eindruck erhält, wie beliebt die Website an sich ist. Natürlich kann man auch die Gelegenheit nutzen und das Team vorstellen, welche die Seite mit Leben füllt. Neben dem Blogger selbst, der natürlich bei einer content-lastigen Seite mit ziemlicher Sicherheit die wichtigste Aufgabe hat, könnten dies auch Mitarbeiter sein, die den Vertrieb von Werbeflächen in die Hand nehmen. Diese sollten natürlich auch zu ihrem Recht kommen, sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

957 mal gelesen seit 27. April 2012

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>