Reload 2016

Mea culpa, mea culpa. Ich weiß ich habe meinen Blog über Monate links liegen lassen. Alles nur, weil die Ausbeute an Kohle aus der Ausschüttung durch die VG Wort nicht so üppig ausfiel wie erhofft. praktisch gleich Null war. Darauf hat mich dann irgendwie schlagartig die Motivation verlassen und der Blog war erstmal tot. Aber Kohle ist ja angeblich nicht alles, wenngleich doch ein sehr wichtiger Aspekt, vor allem wenn es sich um etwas handelt, für das man zumindest theoretisch Geld bekommen kann. Dann hat man entweder irgendwas nicht richtig gemacht, wenn man nicht genügend davon bekommt, oder nicht hart genug dafür gearbeitet, und das Geld schlichtweg nicht verdient.

Ich habe mir jetzt mal den Vorsatz fürs neue Jahr gefasst, den Blog in 2016 wieder aufleben zu lassen., Vielleicht mit veränderter Themenbreite, wahrschinlich mit etwas kürzeren Artikeln, möglicherweise dann auch wieder etwas öfter. Wer weiß. Ich schau mal was mir so in nächster Zeit einfällt. Was sind aber zunächst mal die gesicherten Aussagen übers Bloggen, die wir getrost als wahr annehmen können?

  • Viele Leute lesen gerne Blogs, weil darin vermeintlich echte Erfahrungen zu echten Themen mitgeteilt werden. Das trifft allerdings auch nur dann zu, wenn es sich bei dem Blog den man verfolgt auch um etwas echtes handelt, also keine Auftragssache, wo ein Artikel mit einem vorgegebenen Thema gegen Geld einfach so runtergeschrieben wird.
  • Man kann mit Bloggen Geld verdienen, wenn man sich am Markt anbietet. Für jede Nische und jedes Thema gibt es sowohl Leser als auch Blogs, die darüber schreiben, Und dafür wiederum gibt es auch Unternehmen und Agenturen, die bereit sind, dafür Geld hinzulegen. Je exklusiver die Nische oder das Thema umso höher werden die Preise.
  • Wenn man vieles richtig macht, landet der eigene Blog hoch in den Suchergebnissen bei Google etc und dadurch steigen sukzessive die Leserzahlen und die Sichtbarkeit des Blogs, damit rechtfertigt sich auch ein höherer Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *