Escortservices übers Internet buchen

Escortservices übers Internet buchen

Wie mit so ziemlich allen Errungenschaft der Moderne werden die Neuerungen zunächst als Innovation gefeiert und dann für die Vermarktung von Sex entdeckt. So auch im Internet. Auf vielen Seiten kann man(n) herumsurfen und sich mehr oder weniger schmuddelige bzw. aufreizende Fotos ansehen, bei der Recherche ist mir jedoch eine Seite aufgefallen, wo noch mehr möglich ist. Die Seite myescortgirls.com werden die Begleitdienste junger Frauen angeboten und es wird ganz deutlich gemacht, dass da auch noch mehr möglich ist. Escort würde man ja dem Namen nach eher für Begleitung halten, es handelt sich aber nach Aufbau und Aussehen der Seite eigentlich um Werbung für Callgirls und die Vermittlung solcher Dienstleistungen. Aber das ist auch okay so. Für so ziemlich jede Leistung gibt es auch einen Abnehmer. Die Seite selbst ist nicht so wirklich hammermäßig programmiert, das ist aber auch nicht ihr Zweck. Hier sollen ja auch nicht die soziophoben Technik-Freaks angesprochen werden. Die Zielgruppe dieser Seite soll sich an anderen Dingen aufgeilen: gesteeßte Geschäftsleute, die nach einem langen Tag noch eine lange Nacht wollen; Männer die unbedingt eine hübsche Begleiterin für einen Kundentermin brauchen. Die Gründe einen solchen Vermittlungsservice zu nutzen sind vielfältig. Und all unser moralisches Getue wird weder diesen Dienst noch alle anderen jemals stoppen können. Solche Dienstleistungen findet man mittlerweile recht häufig im Internet. Eine einschlägige Suche bei Google mit dem ungefähren Gebiet, in dem man fündig werden möchte, bringt einige Ergebnisse. Möchte man zum Beispiel Frauen im Norden finden so ist das mittlerweile mit Hilfe von Google und ein, zwei Klick nicht mehr besonders schwer. Verfeinert man das Ganze noch etwas, indem man die Region etwas genauer angibt, dann bekommt man natürlich auch bessere Ergebnisse angezeigt.