Es war einmal… meine erste Website

Es war einmal… meine erste Website

Das Internet. Unendliche Weite. Viel nützliches. Allerhand vollkommen unnötiges. Sehr viele geschmackliche Entgleisungen. Am Anfang war das Internet so etwas wie der wilde Westen. Das können sich die Kinder mit ihren Smartphones heutzutage kaum vorstellen. Aber einiges von dem hässlichen Mist damals haben wir tatsächlich für Design und geschmacklich unbedenklich gehalten. So auch meine erste Website. Als ich mit dem HTML codieren anfing gab es kaum Regeln, aber dafür ganz viel Pioniergeist. Vieles war einfach noch nicht probiert worden und dadurch war einiges noch möglich. Ich arbeitete Mitte der neunziger Jahre als Praktikant in einer kleinen Werbeagentur in Gießen, wo ich ziemlich unterfordert war, weshalb ich nebenher anfing, mich mit diesem damals sogenannten Neuen Medium zu beschäftigen. Meine technische Ausstattung war selbst für damalige Verhältnisde bescheiden, aber das war mir egal. Der alte Apple Macintosh Performa 475 war vollkommen ausreichend, zumindest dachte ich das. Auf einer CD-ROM, die dem Mac-Magazin beilag, gab es eine vollwertige Software zur Erstellung von HTML Seiten, die einerseits sehr spartanisch war aber andererseits dadurch einen großen Ansporn zum erlernen der Tags darstellte. Ich machte mich also an die Arbeit und binnen weniger Tage stand meine erste Seite. Damals allerdings ohne Domain. Die Seite war wie die meisten Seiten damals grau, hatte Überschriften und Fließtext in Times new Roman und wenige, aber dafür sehr pixelige GIF-Bilder, derer man sich heute schämen müsste. Ich habe gesucht, konnte aber leider keine Screenshots mehr finden, und das ist vielleicht besser so. Im Grunde genommen hat sich das Web-Design seither ja auch grundlegend gewandelt: galt es früher noch, möglichst kunstvolles Design im Netz umzusetzen, so steht heute Gott sei dank der Inhalt und die Usability stärker im Vordergrund. Flächendeckende Photoshop-Collagen, die dann mühsam mit ImageReady zerschnitten und als slices in komplexen Tabellen positioniert werden müssen, gehören zum Glück der Vergangenheit an. Veröffentlicht im Rahmen der Blogparade Meine erste Website