Jahres-Challenge: Domain URL mit Vertipper

Jahres-Challenge: Domain URL mit Vertipper

Bei der diesjährigen Jahres-Challenge 2013 geht es darum, sich mit Hilfe des Reiche Sack eBooks zu Bekanntheit und Reichtum zu bloggen. Zumindest ein gültigen Versuch hinzulegen, indem alle Schritte, die der Reiche Sack in seinem eBook beschreibt, abgearbeitet werden. Die bisherigen Artikel dieser Challenge finden sich im Jahres-Challenge Hauptquartier. Heute geht es um das Thema Domain-Vertipper. 20130204-082052.jpgDer Vorteil von bekannten Domains ist der, dass sie fast jeder kennt. Oder zumindest sehr viele menschen sie kennen. Da bleibt es aber natürlich nicht, das sich die Leute beim Eingeben einer URL vertippen und Buchstaben weglassen, falsche Buchstaben zur URL hinzufügen, Bindestriche tippen wo keine sein sollten oder die korrekten Bindestriche weglassen. Man sollte nicht denken, dass die Eingabe der Adresse www.google.de derartig fehlerbehaftet sein kann. Der Suchmaschinengigant scheint das aber gewusst zu haben und hat vorausschauend auch falsche Varianten seiner URL besetzt, die nun per 301 Redirect auf die richtige Seite weiterleiten. Bei der URL meiner Challenge-Domain, www.urlaub-malta.com, habe ich durch Zufall richtig Glück gehabt. Denn sie klingt ganz ähnlich wie die URL der Website, die das maltesische Fremdenverkehrsamt benutzt, um für Urlaubsreisen nach Malta zu werben. Deren URL lautet www.urlaubmalta.com. Gerade jetzt im Frühjahr, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, denken ja viele Leute schon an den Sommerurlaub, wenn sie ihn nicht schon im Herbst gebucht haben. Aber jetzt ist wohl die Zeit wo viele Menschen an Sommer, Sonne und Meer denken, und da ist es ein guter Zufall, dass meine Domain der offiziellen maltesischen Domain zum Verwechseln ähnlich ist. Das ist aber wirklich reiner Zufall, auch wenn man mir das nicht glaubt. Bei Searchmetrics wird jetzt, Anfang Februar 2013, ein Visibility-Wert von 2 angegeben. Das ist natürlich nicht viel, aber nicht zu verachten, wenn man bedenkt, dass es die Seite erst seit gut sechs Wochen gibt. Ich habe ein paar Backlinks und Blogposts gekauft, um die Sichtbarkeit der Seite urlaub-malta.com zu steigern. Zunächst nur gut 20 Stück, man will ja nicht übertreiben. Außerdem ist das ja auch eine Frage des Geldes. Mit viel Geld geht natürlich mehr als mit wenig. Aber die challenge besteht ja auch darin, die Dinge organisch zu bewegen und nicht einfach nur den Erfolg zu kaufen. Das kann nämlich ganz schnell auffallen und dann verliert man nicht nur den gekauften Status, sondern auch noch das Geld, dass man investiert hat.