Geld verdienen mit Backlinks

Geld verdienen mit Backlinks

Es gibt vielfältige Wege, um im Internet Geld zu verdienen. Die Einen probieren es mit dem Verkauf von Werbeflächen, also eher klassischen Werbeformen. Andere vertrauen auf die Übertragung von PageRank von einer Website auf die andere und vermieten oder verkaufen Links bei sich auf der Seite. Es soll ja auch Leute geben, die Geld verdienen mit Textlinks. Wieder Andere sind strikt gegen solche Werbeformen In einem bereits erschienenen Artikel habe ich ja bereits einige dieser Backlinks-Verkaufsplattformen grob eingeführt, nun will ich genauer erklären, wie man sich bei ihnen anmeldet und was man dann auch für Einnahmen zu erwarten hat. Ich habe mich bei einer der führenden deutschen Plattformen für den Verkauf von Backlinks, Teliad angemeldet, um mal zu sehen, was da „so geht“. Nach Eingabe meiner persönlichen Daten und dem Klicken des Bestätigungslinks in der Mail, die ich daraufhin erhielt, sah ich mich auf der Website von teliad.de etwas um. Als registrierter Blogger kann man anbieten, Backlinks mit oder ohne Content zu platzieren, man kann darüber hinaus auch die Anzahl der Zeichen, die der Content umfassen darf, festlegen. Darüber hinaus können Postlinks, also innerhalb eines Blogbeitrags platzierte Verknüpfungen, verkauft werden und ganze Postings. Nach gut zehn Tagen habe ich allerdings von Teliad noch keine Werbekunden erhalten. Update: auch nach drei Wochen tut sich nichts. Update vom Update (23.August 2012): mittlerweile sind ein paar Aufträge zusammengekommen, sodaß monatlich rund 15 Euro hereinplätschern. Zuviel zum Nein sage, aber so richtig viel isses auch nicht. [aartikel]3826675827:left:toalsterde-21[/aartikel]Außerdem habe ich meine Website www.toalster.de bei Backlinkseller angemeldet. Dort lassen sich nach eigenen Angaben Erlöse zwischen 5 und 20 Euro pro Link erzielen, wenn man nach erfolgter Registrierung bei Backlinkseller die Website, auf der die Links platziert werden sollen, anmeldet, damit sich die potentieller Werbekunden vorab ein Bild machen können. Das Team von Backlinkseller überprüft die Seite ebenfalls, bewertet die Qualität des Platzes, wo die Backlinks erscheinen sollen und gibt sie schließlich frei. Oder auch nicht. Diese Überprüfung geht relativ schnell von statten, aber auch hier ist nach drei Wochen noch nichts in Sicht. Zwei Mal erschienen Linkbuchungen auf meiner Seite, sie waren aber nicht mindestens 24 Stunden aktiv und wurden deshalb nicht abgerechnet.