Geld verdienen mit Backlinks und Blogposts – Teliad

Geld verdienen mit Backlinks und Blogposts – Teliad

Eines der größten Portale für den Vertrieb von Backlinks ist das Unternehmen Teliad. Es handelt sich hierbei um ein Portal bei dem man sich mit seinem Blog bewerben und bei entsprechender Eignung in der Pool aufgenommen wird.
Teliad Website

Teliad Website

Teliad selbst sagt, es erwarte hochwertige Blogs mit selbstverfasstem Content und schliesse von vorn herein Linkfarmen und SEM Seiten aus. Wie üblich beginnt das Teliad Experiment mit der Anmeldung auf der Seite. Wie bereits von anderen Bloggern angemerkt ist die Seite nicht besonders lesefreundlich aufgebaut. Wenn man nicht gleich versteht, wie das Einstellen des eigenen Blogs bei Teliad funktioniert, ist das wohl Absicht. Teliad unterteilt die zum Verkaufszehendwn Links in folgende Klassen: Textlinks, Postlinks, Blogpost und Presell Pages. Textlinks sind kurze Linkschnippsel mit oder ohne etwas Content, die je nach Platzierung auf der Seite im unteren, mittleren oder oberen Preissegment abgerechnet werden. Postlinks sind im Prinzip ebenfalls Textlinks, allerdings etwas Artikel drum herum. Hierbei soll man als Publisher den Link in einen Artikel einbetten und somit einen höheren Kontext erzeugen. Blogposts sind bezahlte Artikel, deren Thema zusammen mit Keywords und einzufügenden Links vom Auftraggeber vorgegen werden. Für Aufträge dieser Jahre zahlt Teliad ein Honorar pro Jahr, allerdings in monatlichen Raten. Das soll wohl Schindluder verhindern, dass ein Blogpost kurz nach der Abrechnung wieser verschwindet. Mit etwas Gewöhnung kann man als Blogger aber auch diesem System leben. teliad | Rank Better - Earn More Insgesamt sind die Verdienstmöglichkeiten mit Teliad sehr gut, verglichen mit den anderen Anbietern. Vor allen Dingen sind sie bei anhaltender Buchung kontinuierlich. Das Tracking funktioniert sehr gut, sodaß man auch darauf hingewiesen wird, dass ein bezahlter Link nicht mehr auffindbar ist, wenn man beispielsweise an der Ordner-Struktur herumbastelt. Unterm Strich sehr empfehlenswert.