Domains parken und verkaufen über Sedo

Domains parken und verkaufen über Sedo

Wenn man im Internet umtriebig ist, des öfteren mal eine Domain oder zwei für diese oder jene Geschäftsidee anmeldet, dann bleiben nach ein paar Anläufen manche Domains ungenutzt. Sie werden dann schlicht irgendwann nicht mehr gebraucht und könnten eigentlich wieder abgestoßen werden. Seit einigen Jahren bietet sich mit Sedo eine nette Möglichkeit, um mit ungenutzten Domain noch ein paar Euros umzusetzen. Hierfür meldet man sich zunächst bei Sedo.com an und trägt dann die betreffenden Seiten ein. Nachdem die DNS Einträge geändert wurden, werden die Besucher der Seiten auf eine Portalseite bei Sedo geleitet. Dort kann man dann über Google AdSense Werbung einblenden lassen und versuchen, etwas Gekd zu verdienen. Handelt rs sich um eine zugkräftige Keyword-Domain, also so eine wie sie einschlägige Domaingrabber gerne anmelden, dann kann man über die Werbung durchaus Geld verdienen. Natürlich braucht man hierfür, wie für das Gelingen der meisten Geschäftsideen, neben Geschick auch etwas Glück. Ich habe Sedo selbst vor einigen Jahren genutzt, allerdings um ein paar ungenutzte Domains zu verkaufen. Der Erfolg war leider gleich null. Die Domain wurde nicht nur nicht verkauft, sondern brachte auch mit der AdSense Werbung fast nichts ein. So weit ich mich erinnere, kamen noch nicht einmal die Hostingkosten wieder rein.