Automatisch mit Backlinks Geld verdienen

Automatisch mit Backlinks Geld verdienen

Internet-Marketing ist das nächste große ding in der Öffentlichkeitsarbeit. Die Auffindbarkeit der eigenen Seiten in den Suchergebnissen der Suchdienste ist das A und O. Hierbei sind gut gekaufte oder gemietete zurückverweisende Links, sog. Backlinks, unerlässlich. Dabei profitieren beide Seiten: die Eine verdient, die andere bekommt einen zusätzlichen Backlink. Über die Verdienstmöglichkeiten mit den unterschiedlichen Anbieter habe ich bereits berichtet. Heute geht es um das „Wie?“.
Backlinkseller Website

Backlinkseller Website

Grundsätzlich gibt es beim Backlink verkaufen zwei Techniken, um die geforderte URL auf der Seite erscheinen zu lassen. Die erste Methode ist die aufwändigste, und zugleich sicherste: das Einfügen der URL per Hand. Der manuelle Einbau des Backlinks auf der eigenen Seite gibt dem Webmaster die volle Kontrolle darüber, welche Seite verlinkt wird und wofür ggf. Werbung gemacht hat. Diese Kontrolle ist unter Umständen wichtig, wenn man sich das auf vielen Internet-Seiten falsch interpretierte Urteil des Landgerichts Hamburg zur Verantwortung für verlinkte Seiten genau durchliest. In Kurzform heißt es dort, dass der Betreiber einer Seiten eben doch für die Gesetzeskonformität der Inhaltes verlinkten Seiten verantwortlich und haftbar ist. Das bedeutet also im Falle von gekauften Backlinks auf der eigenen Seite, dass man als Betreiber ganz schnell Probleme bekommen kann, wenn die Filtermechanismen der Portale nicht funktionieren und man plötzlich eine Nazi-Seite oder ähnliches verlinkt. Dieses Risiko ist beim händischen Einfügen gebannt. Die andere der beiden oben erwähnten Methoden, um Backlinks auf die eigene Seiten bringen, ist die Verwendung eines Plugins, welches die Einbindung der gebuchten Links automatisch vornimmt. Hierbei hat man als Webmaster natürlich kaum einen Einfluss darauf, welche Links erscheinen. Es sei denn man kontrolliert die neu eingegangenen Buchungen täglich und siebt dann aus. Die Verwendung eines solchen Plug-ins ist z.B. die Methode der Wahl, um mit Backlinkseller Geld verdienen zu können. Nachdem man das Plug-in installiert und aktiviert hat, braucht man eigentlich außer Artikel zu posten nichts mehr zu tun. Die Links werden automatisiert gebucht und abgerechnet. Um die aufgelaufenen Beträge ausgezahlt zu bekommen, muss man sich lediglich einloggern und die Auszahlung beantragen. Das macht einerseits das Geld verdienen an sich recht einfach, andererseits birgt es aber auch die Gefahr, dass nicht nur Backlinks veröffentlicht werden, die man auf seiner Seite haben möchte. Die Oberhoheit über das, was auf der eigenen Seite passiert, wird dem Webmaster zu gunsten einer erleichterten Möglichkeit, Geld zu verdienen, abgenommen. Ob man das will, ist eine ganz andere Sache.