Zwangmitgliedschaft bei der Industrie- und Handelskammer IHK

Zwangmitgliedschaft bei der Industrie- und Handelskammer IHK

Nachdem ich bereits darauf eingegangen bin, wieso Designer und Grafiker keinen Gewerbeschein brauchen, möchte ich nochmal diese Thematik vertiefen und eine weitere Frage aus diesem Komplex klären, nämlich die der Pflichtmitgliedschaft in der Industrie und Handelskammer. Die Industrie und Handelskammern, die in den einzelnen Landkreisen beheimatet sind, nehmen laut ihrer Satzung wichtige gesellschaftliche Funktionen wahr und bestehen aus den Unternehmen und den Gewerbetreibenden der Region. Die Mitgliedschaft ist verpflichtend für alle Gewerbetreibenden, nur reine Handwerksbetriebe, welche der Handwerkskammer angehören, Landwirtschaften und Freiberufler bleiben außen vor. Arbeitet man also im Bereich, der weder von der Handwerkskammer abgedeckt ist noch als Gewerbe ausgeübt wird, kann man die IHK Mitgliedschaft umgehen. Weil im Normallfall kommt der Zahlschein der IHK nur dann, wenn man vorab einen Gewerbeschein besorgt hat. Und was genau macht die Industrie und Handelskammer? Gute Frage. Für Inhaber mittelständischer Firmen, die ins Ausland exportieren und dafür fachkundige Unterstützung brauchen kann die Mitgliedschaft durchaus Sinn machen. Auch wenn man nicht über die notwendigen Mittel verfügen, selber vorab Erkundigungen zu Komplexen wie Gesetzeslagen, Neuerungen bei den Umweltauflagen und deren Umsetzung oder auch Optimierung betrieblicher Abläufe dürfte die Industrie und Handelskammer eine gute Anlaufstelle sein. Allerdings stellen sich einige dieser Fragen bei einzelkämpfenden Designern und Grafikern gar nicht erst, weil sie ohnehin nicht in diesen Größenordnungen unterwegs sind. Ein Designer exportiert im Normalfall nicht, auch zollrechtliche Auflagen dürften ihm egal sein. Die Optimierung seines Betriebes dürfte dem Grafiker, der seinen Job alleine vom heimischen Büro aus macht, umso mehr am Herzen liegen, allerdings nicht in den mittelständischen Dimensionen und darüber. Was die IHK aber genau für die ganz Kleinen Unternehmer macht, ist eine sehr interessante Frage, die ich genau dort gestellt habe. Über den Stand meiner Nachforschungen werde ich an dieser Stelle weiter bereichten, es bleibt also spannend.