Wurde mein Adobe Account geknackt

Wurde mein Adobe Account geknackt

Ende Oktober erhielt ich von Adobe einen Brief, in dem man mir mitteilte, dass es einen Vorfall gab, der möglicherweise meine bei Adobe gespeicherten Daten gefährdet haben könnte. Wie es hieß habe es einen Zwischenfall gegeben, bei dem sich Unbefugte Zugang zu rund 100 Millionen Datensätzen von Usern, die einen Account bei Adobe unterhalten verschafft haben. Deshalb jetzt die alles entscheidende Frage: wurde auch mein Adobe-Kundenaccount gehackt? Möglicherweise wurde der Adobe Account gehackt. Das lässt sich auf der Seite Lastpass ziemlich schnell erfragen. Viel interessanter ist allerdings die Frage, die dahinter steht, nämlich Wem der Diebstahl nützen könnte und was die Diebe mit den geraubten Daten anfangen wollen. Abhängig davon, welche Informationen man bei Adobe hinterlegt hat, wenn man beispielsweise seine Adobe Software bislang direkt dort gekauft hat und mit der in Amerika beliebten Zahlungsart Kreditkarte bezahlt hat, könnten unter Umständen eben diese Kreditkartendaten gestohlen worden sein. Und mit eben diesen hinterlegten Kreditkartendaten können dann die Datendiebe munter losziehen und auf Kosten der Beklauten einkaufen gehen. Das wiederum macht aus einem Hack gleich eine ziemlich schwere Straftat. Das einzige was jetzt, gut zweieinhalb Monate nach der Datenklau, noch hilft ist erhöhte Wachsamkeit, wenn man die Kreditkartenabrechnung der letzten Abrechnungszeiträume durchgeht und natürlich ein sicheres Passwort.