„Hui, nettes Wochenende gehabt. Hamburg ist ja schon recht groß. Und nen riesigen Hafen haben die. Naja, sie nennen sich ja auch „“die schönste Stadt der Welt““. aber das wohl auch erst seit dem heißen Erfolg der Operation Gomorra. Aber meinem Kumpel Peter ging die Stichelei dann doch zu weit. Ich soll auch nicht mehr rumpöbeln. Das Problem ist, glaub ich, daß mir Frankfurt richtig fehlt, wenn ich weg bin.

Aber im Grunde genommen hat mir Hamburg gut gefallen. Sehr nett dort. Und viele nette Situationsbilder sind entstanden. Zu bewundern in der Bilder-Galerie. Apropos Galerie: die haben da eine sehr interessanter Ausstellung mit Werken von Caspar David Friedrich. Den kannte ich bislang nur mit seinem Kreidefelsen, und nun hatten die dort eine große Auswahl seiner Bilder und Zeichnungen ausgestellt. Bislang wußte ich nicht besonders viel über diese Zeit. Mein Kunstleistungkurs brachte mir die Niederländer des 16. Jahrhunderts näher und dfann wieder die Franzosen des 19. Jahrhunderts, aber Kunst dazwischen war mir irgendwie unbekannt. War sehr aufschlußreich.

Und, Peter? Hab ich jetzt gepöbelt? Nee, hab ich nicht. Ich hab noch nicht mal mal Behauptung aufrecht erhalten, man könne die Größe einer Stadt am Kennzeichen ablesen. Ein Buchstabe gleich große Stadt, zwei Buchstaben Kleinstadt, drei Buchstaben Landkreis. Mein Auto hat F, die Autos aus der freien und Hansestadt haben HH. Und vonm den Autos aus dem Main-Taunus-Kreis wollen wir lieber garnicht erst reden…“

Kategorien: Kunst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.