WordPress: Page views pro Artikel anzeigen

Besonders für Blogger dürften die Zugriffszahlen auf einzelne Artikel ihrer Seite interessant sein, so auch für mich. Um einerseits nicht immer das relativ umständliche Google Webmastertool aufmachen zu müssen und andererseits alle Zahlen schon im WordPress Dashboard griffbereit zu haben, habe ich schon länger das Plugin WP-Postviews von Lester Chan installiert, das auch sehr gute Arbeit leistet. Das Plugin kann aber mehr, als nur intern Zugriffe zu zählen. (mehr …)

Neu in WordPress 3.9: der verbesserte Editor

Der neue visuelle Editor in WordPress 3.9 unterstützt jetzt auch das direkte Einkopieren von formatiertem Text aus klassischen Programmen für Textverarbeitung wie Microsoft Word. Besonders für Anwender, die ihre Texte zuerst in Word vorschreiben und dann lediglich in ihre WordPress Installation hinüber kopieren, dürfte diese Funktionen sehr nützlich sein. (mehr …)

Individuelle Feeds aus Kategorien und Tags

Für die meisten Blogger ist der RSS-Feed ein sehr gutes und erprobtes Mittel, um möglichst viele Leute mit ihren Artikeln zu erreichen. Leser, id eden Feed abonniert haben, werden auf diese Weise schnell über neue Blogbeiträge informieren und müssen sich nicht erst mühsam durch die Blogs hindurchklicken, die sie regelmäßig verfolgen. Was aber wenn man in einem stilistisch breiten Blog nur Beiträge zu bestimmten Keywords lesen möchte? Wie so oft, hilft auch hier eine Funktion, die WordPress zur Verfügung stellt, von der die meisten Webmaster aber nichts wissen. (mehr …)

Wer bist du?

Dieser Tage stellte der Webmasterfriday eine Reihe von interessanten Fragen. Solche die man sich als Blogger häufiger stellen sollte, um den eigenen Standort zu bestimmen und um zu schauen, welche Ziele man hatte und ob man sie erreicht hat: der Blog-Steckbrief „Wer bist Du?“. Um die Fragestellung etwas zu untermauern hat der Initiator der Blogparade, Martin Mißfeldt, noch ein paar zusätzliche fragen in den Raum geworfen, die ich gerne Stück für Stück abarbeiten möchte, um dem Thema gerecht zu werden.

(mehr …)

Backup einer WordPress-Website erstellen

Gastartikel von Nataly Ohlsen

Manchmal versuchen Blogger erst dann Sicherungskopien ihres Blogs zu erstellen, wenn es bereits zu spät ist. Die Frage ist: Warum kümmert sich man nicht vorher darum? Die Einen vergessen, es zu tun und die anderen haben Angst von diesem Prozess. Wie leicht es ist, ein Backup einer WordPress-Installation zu erstellen, steht im nachfolgenden Artikel. (mehr …)