Was so richtig an Facebook nervt

Kommunikation war schon immer ein fundamentaler Baustein des menschlichen Wesens. Wir unterhalten uns nunmal gerne über Dinge die uns interessieren und die uns wichtig sind. Dabei waren die Wege über die wir uns mit anderen austauschen schon immer eher zweitrangig. In den letzten Jahren ist das amerikanische Sozialnetzwerk Facebook zu einer der beliebtesten Plattformen für Kommunikation aufgestiegen. Mit mehr als 500 Millionen Usern weltweit ist Facebook zum Maß aller Dinge geworden. Ständig arbeiten dort auch Entwickler daran, die Funktionalität der Seite noch besser zu machen. Aber genau das nervt.
(mehr …)

Facebook als neue Werbesäule?

Die Kommunikation hat sich mit den Social Media vollkommen verändert. Oftmals wird kaum noch gesprochen, sondern nur noch gepostet. Man redet auch nicht wirklich mehr miteinander sondern bezieht sich auf etwas, das jemand neulich, gestern oder erst vor wenigen Minuten gepostet hat. Entsprechend verändert sich auch die Art, wie Unternehmen mit uns Menschen da draußen kommunizieren. Die Art, wie sie mit uns in Kontakt treten möchten.

(mehr …)

Blogposts von Twitter veröffentlichen

Von den ganzen zeitfressenden Social Media sind Facebook und Twitter mit die verbreitetsten. Während sich Facebook mit seinen permanenten Änderungen in der Usability und den strenger werdenden Vorgaben in Sachen Datensicherheit immer komplexer und langsamer wird, ist sich Twitter weitestgehend treu geblieben und macht noch immer genau dass, was den Kurznachrichtendienst schon bei seiner Gründung ausmachte: Menschen verbringen und Kommunikation erleichtern. (mehr …)